Insektenhotel-kaufen.com

Informationen und Hintergrundwissen zu Insektenhotels

Landlust hat eine Bauanleitung für ein großes Insektenhotel

- Veröffentlicht in: Insektenhotel Bauanleitung

Mit der Bauanleitung für ein großes Insektenhotel von Landlust wird der eigenen Garten zu einem wahren Eldorado für Wildbienen & Co.

Wer viel Platz im Garten zur Verfügung hat, kann sich ein richtig großes Insektenhotel selber bauen.  Die Internetseite Landlust.de präsentiert ein entsprechendes Modell.

Die Skizze veranschaulicht die einzelnen Elemente, wobei sich jeder einen eigenen Plan entwerfen kann, der vom Originalkonzept abweicht.

Der Bauplan im Detail

  1. Fundament:
    Damit das Bauwerk fest steht, erhält es ein solides Fundament, das aus einem schweren Stein oder aus gegossenem Beton bestehen kann. Als Maße für das Fundament sind 75 cm Breite, 25 cm Tiefe und 30 cm Höhe veranschlagt.
  2. Rückwand und Seiten:
    Massive Bretter dienen als Grundkonstruktion. Die Höhe des Insektenhotels kann nach Belieben ausfallen. Das Modell geht von 165 cm hohen Seitenwänden aus. Für ein Pultdach müssen die Seitenteile oben abgeschrägt werden.
  3. Dach:
    Ein starkes Abdeckbrett nimmt später die Dachziegel auf. Das Dach ragt seitlich und vorne etwas hervor.
  4. Füllungen:
    Für den unteren Bereich sind Lochziegelsteine vorgesehen. Darüber finden Holzstücke mit Bohrungen und hohle Halme für Wildbienen Platz. Es ist auch noch ein Hohlraum für Schmetterlinge eingeplant. Direkt daneben sieht die Bauanleitung einen mit Holzwolle gefüllten Bereich für Florfliegen vor.
  5. Link zum Bauplan
    Hier ist der Link zur Landlust Insektenhotel Bauanleitung

Verbesserungsvorschlag

Bei der Observation von Insektenhotels lässt sich festzustellen, dass Lochsteine nicht oder nur selten angenommen werden. Die Ausschnitte in den Steinen sind meist viel zu groß oder sogar rechteckig, was Wildbienen und Solitärwespen weniger gefällt. Damit Lochziegelsteine trotzdem als Legeröhren Verwendung finden, sollten die Öffnungen in den Steinen mit Bambusröhren oder hohlen Halmen ausgestattet werden.

Ein großes Insektenhotel benötigt eine blütenreiche Umgebung

Was nützt ein riesiges Insektenhotel, wenn die Gäste hungern müssen? Wildbienen und Schmetterlinge ernähren sich von Blütennektar, deshalb sollte ein großes Insektenhotel von zahlreichen blütenreichen Gewächsen umsäumt sein. Der Platz direkt an der Vorderfront bleibt jedoch frei, damit die Eingangspforten für die Insekten sichtbar bleiben.

0 Kommentare… add one

Einen Kommentar hinterlassen